Engagement vor Ort

Heimatstiftung VR-Bank Schwalm-Eder

Als Genossenschaftsbank ist die VR-Bank Schwalm-Eder eine Interessengemeinschaft der Menschen ihrer Region. Durch den konkreten Auftrag der Mitgliederförderung ist sie in besonderer Weise in der Region verwurzelt, was sich in einem aktiven gesellschaftlichen Engagement zeigt.

Leitlinien

Wir bekennen uns ausdrücklich zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung als regionales Unternehmen und haben mit Unterstützung unserer Mitglieder in 1999 die VR-Bank Schwalm-Eder - Heimatstiftung gegründet.

Die VR-Bank Schwalm-Eder - Heimatstiftung erhielt am 29.10.1999 als erste Genossenschaft aus Nordhessen die Zulassung durch das Regierungspräsidium Kassel.

Durch die Mitentscheidung von Stiftungsrat und Stiftungsvorstand wird die Arbeit der Stiftung auf eine breite gesellschaftliche Basis gestellt.

Über die Zusammenarbeit des Stiftungsrates entscheiden die Mitglieder der Vertreterversammlung der VR-Bank Schwalm-Eder. Im Stiftungsvorstand sind neben dem Vorstand drei Aufsichtsräte.

Die Förderung ist vielfältig und unterstützt die Region im Geschäftsgebiet der VR·Bank.

Die Stiftungsarbeit erfolgt immer in Kooperation mit bereits etablierten Partnern aus der Region.

Das Stiftungskapital beträgt 1.000.000 Euro.

Mit den Erträgen aus dem Stiftungskapital werden gemeinnützige und mildtätige Organisationen und Projekte gefördert.

Von der VR-Bank Schwalm-Eder - Heimatstiftung wurden bisher über 380.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner

Sie sind an der Heimatstiftung der VR-Bank Schwalm-Eder interessiert oder möchten weitere Informationen?

Für Anfragen steht Ihnen Frau Birgit Warlich gerne zur Verfügung:


Telefon:    05681 999-1310
Fax:          05681 999-1234

Selbstverständlich können Sie Ihre Anfragen auch schriftlich an uns richten:

VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder
Heimatstiftung VR-Bank Schwalm-Eder
z. Hd. Birgit Warlich
Rotenburger Str. 11
34212 Melsungen

 

Geförderte Projekte 2016

Draußen frühstücken -

das geht laut des Fördervereins in der Kindertagesstätte Rappelkiste in Felsberg durchaus: Dafür wurde eine Terrasse mit einer Sitzgruppe im Außenbereich aufgestellt. Ein Sonnenschutzsegel für 650 Euro soll nun starke Sonnenstrahlen, Regen und Wind fernhalten.

 

„Wellcome“ junge Eltern

Seit 15 Jahren begleitet das Familienzentrum und die Elternschule Schwalm-Eder e.V. mit ihren Angeboten junge Familien im Kreis. Mit ihrem Projekt "wellcome" leisten derzeit 11 Ehrenamtliche, unter der Leitung einer Koordinatorin, ganz praktische Hilfe nach der Geburt. Mit einer Spende von 1.050 Euro können weitere Familien unterstützt werden.

 

Partnerschaftsverein Stolin-Homberg

Jedes Jahr ermöglicht der Partnerschaftsverein Stolin-Homberg Kindern aus Weißrussland einen Erholungsurlaub im Schwalm-Eder-Kreis. Zur Unterstützung ihrer Arbeit und zum Erhalt des kürzlich angeschafften Busses, unterstützt die Heimatstiftung die Arbeit des Partnerschaftsvereins mit 1.500 Euro.

 

Pumpe für den Brunnen

Die 113 Mitglieder des Fördervereins Sauerbrunnen Geismar setzten sich mit Spenden und Arbeitseinsätzen für den Erhalt der historischen Quelle und des Brunnengebäudes ein. Für die Vereinsarbeit werden Materialien für Veranstaltungen sowie eine Tauchpumpe benötigt. Spende: 1.800 Euro.

 

Großsiedlung in Fritzlar-Geismar offengelegt

In den 1960er Jahren wurde eine frühgeschichtliche Großsiedlung in Fritzlar-Geismar offengelegt. Der Förderverein Altes Gehöft Geismar möchte die Gebäude renovieren. Dafür kommen 2.500 Euro von der Heimatstiftung.

 

Freibad Frielendorf

Das Ziel des Fördervereins Freibad Frielendorf ist klar: Das Freibad soll renoviert werden. Die Kosten dafür kann der Verein aber nicht selbst stemmen. Sein Antrag an die Heimatsstiftung ist noch offen, 2500 Euro sind aber schon genehmigt worden.

 

Neue Trainingsbekledung für die MT Melsungen

Neue T-Shirts, neue Shorts, eine Trainingsuhr und ein Pavillon – das alles braucht die Schwimmabteilung der MT Melsungen für ihre Sportler. Möglich wird dies mit 2.500 Euro aus der Heimatstiftung, so dass die Sportler künftig in neuer, einheitlicher  Trainingsbekleidung an Wettkämpfen teilnehmen können.

 

Neue Fußballtore

Bislang mussten der SV Rinnetal aus Homberg-Waßmuthshausen und die Spielgemeinschaft WeWaLeCa 2005 ihre Tore mit „Spucke und Klebeband“ zusammenhalten. Durch die Spende von 2.655 Euro konnte der Sportverein neue Tore anschaffen.

 

Software für Bücherrei

Die Stadtbücherei in Homberg ist in die Erich-Kästner-Schule eingezogen. Für die Verwaltung der zusätzlichen Medien wird eine Software gebraucht. Mit 5.000 Euro von der Heimatstiftung kann der Förderverein sie anschaffen.

 

Beleuchtung Graue Turm in Fritzlar

Von Süden wird der Graue Turm im Fritzlar schon beleuchtet – wer ihn aber von der Nordseite betrachtet, kann das Lichtspektakel nur
erahnen. Um auch die Nordseite ins Licht zu setzen, erhält der Förderverein Pro Fritzlar eine Spende von 5.000 Euro.

 

Stoffhimmel für CCE Empfershausen

Karneval feiert man idealerweise in einer festlichen Umgebung. Für seine Veranstaltungen benötigt der Karnevalsverein CCE Empfershausen eine neue Deckendekoration. 5.000 Euro fließen in die Anschaffung eines bunten Stoffhimmels.

 

Geförderte Projekte 2017

Unterstellplatz

Für einen Unterstellplatz, erhielt die Kirchengemeinde Lobenhausen 2.000,00 Euro, der die Gemeindemitglieder bei Beerdigungen vor Regen und Wind schützen soll.

 

Neue Spielgeräte

Der Pausenhof der Stellbergschule in Homberg benötigt dringend neue Spielgeräte, hier konnte die VR-Bank Schwalm-Eder-Heimatstiftung mit einem Betrag von 2.300,00 Euro helfen.

 

Neuer Weinberg für Spieskappel

In Spieskappel soll ein neuer Weinberg entstehen. Der Weinanbau und die Weinlese sollen zu Lehrzwecken der vhs dienen. Hierfür hatte die Heimatstiftung einen Betrag von 2.000,00 Euro übrig.

 

Neue Fahrräder für Dahme

Jedes Jahr fahren Kinder aus dem Schwalm-Eder-Kreis nach Dahme, um dort zwei Wochen im Zeltlager zu verbringen. Hier fördert Heimatstiftung mit einem Betrag von 2.500,00 Euro neue Fahrräder, sodass das Angebot in Dahme attraktiver werden kann.

 

FV Eintracht Binsförth renoviert Sportplatz

Der FV Eintracht Binsförth möchte dringend seinen Sportplatz renovieren. Viele Vereinsmitglieder haben schon ihre Arbeitskraft in das Projekt gesteckt, leider fehlt noch finanzielle Unterstützung. Hier konnte die Heimatstiftung mit einem Betrag von 1.000,00 Euro weiterhelfen.

 

Imkereiverein setzt sich für Natur und Ausbildung ein

Der Imkereiverein Melsungen möchte etwas für die Natur tun und neue Imker ausbilden. Gute Ausbildung kostet viel Geld und so wird der Verein mit einer Spende von 1.900,00 Euro unterstützt, um eine komplette Ausbildung von 5–10 Neuimkern zu finanzieren.

 

Fuldatalschule fördert Kinder

2.400,00 Euro gab es für die Fuldatalschule, die mit ihren Schülern das Projekt Horsemanship begonnen haben. Die Pferde sind mit ihrem Verhalten besonders gut für Kinder, die einen schulischen Werdegang mit vielen Misserfolgen erlebt haben. Die therapeutischen Erfolge durch die Arbeit mit den Pferden sind enorm.

 

Obergrenzebach startet Filmprojekt

Ein Filmprojekt des Kulturverein Obergrenzebach hält das ganze Dorf in Atem. Der Nachwelt soll das heutige Leben im Dorf erhalten bleiben. Dafür gab es 2.000,00 Euro.

 

Neues Dach für TSV Schwarz-Weiß Welcherod

Ein neues Dach benötigt der TSV Schwarz-Weiß Welcherod. Das unterstützt die Heimatstiftung mit 1.500,00 Euro.

 

Neue Schautafeln in Rengshausen

Damit die Wanderer im Knüll sich über die geschichtliche Entwicklung in Rengshausen informieren können, hat die Heimatstiftung 1.000,00 Euro für neue Schautafeln im Dorf gespendet.

 

Neuer Kühltransporter für die Tafel Fritzlar

Der alte Kühltransporter der Tafel Fritzlar will nicht mehr. Damit die Nahrungsmittel gut gekühlt an die Bedürftigen geliefert werden kann, hat die Heimatstiftung 5.000,00 Euro für einen neuen Kühltransporter dazu gegeben.

 

Neue Fußballtore

In Schwarzenberg werden für die Jugendspielgemeinschaft dringend neue Tore benötigt. Das ermöglicht nun die VR-Bank Schwalm-Eder-Heimatstiftung mit 1.800,00 Euro.

 

Beleuchtung Graue Trum in Fritzlar

Nicht nur der graue Turm in Fritzlar soll bei Nacht leuchten, auch die Stadtkirche soll ins rechte Licht gerückt werden. Dies macht die Heimatstiftung mit 3000,00 Euro möglich.

 

Theaterstück zum Reformationstag

Und die Kleine Bühne Schwalm-Eder möchte in diesem Jahr, dem Reformationsjahr ein Theaterstück mit seinen Nachwuchsschauspielern zum Gedenken an Martin Luther aufführen, dazu benötigt der Verein eine finanzielle Unterstützung. Auch hier möchte die VR-Bank Schwalm-Eder-Heimatstiftung mit einer Summe von 2.000,00 Euro helfen.