Schüler entdecken die Natur

KINDER FÜR NORDHESSEN VR PartnerBank spendet 3700 Euro

VON DARIA NEU (HNA vom 05.09.2019)


Wabern
– Für ihr Projekt „Wildnistage - Back to the roots“ hat die Schule am Reiherwald in Wabern von der VR PartnerBank Chattengau-Schwalm-Eder eine Spende in Höhe von 3700 Euro bekommen. Die Unterstützung gab es über die HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“, die seit vielen Jahren Projekte an Schulen fördert. Insgesamt sind Ende des vergangenen Jahres bereits vier Millionen Euro für fast 2400 Projekte zusammengekommen. Auch die Waberner Grundschule freut sich immer wieder über die Hilfe. „Wir dürfen das Geld frei einsetzen. Da wir ganz viele Ideen haben, ist das für uns als Schule das Größte“, betont Schulleiterin Ulrike Hause. In diesem Jahr hat sich die Schule am Reiherwald mit ihrem Projekt der Natur gewidmet. Eine Klasse hat Plakate zum Thema Wald gestaltet. Die Kinder des zweiten Schuljahres haben sich um den Bau von Insektenhotels und das Säen von Blühwiesen gekümmert. „Aktionen wie diese fördern das soziale Miteinander“, sagt Hause. Und darum geht es schließlich im Kern bei der HNA-Aktion. „Der Nationalpark Kellerwald und der Wildpark Knüll bieten viele Möglichkeiten, das Projekt umzusetzen“, sagt Hause. Unter anderem ging es dabei um die Orientierung in der Natur, die Gefahren sowie das Lauschen und Beobachten. Bei der offiziellen Übergabe haben die Grundschulkinder Kai Mardorf von der VR PartnerBank erzählt, was sie über Rotfuchs, Luchs, Dachs, Eichhörnchen und Co. gelernt haben. „Ich bin wirklich beeindruckt davon, wie ihr das vorgetragen habt“, lobt er. Im kommenden Jahr plant die Schule am Reiherwald einen Projekttag zum Thema Teambildung. Anlass ist die Zusammenlegung von drei ersten Klassen in zwei zweite Klassen. In der Vergangenheit sind bereits viele Angebote entstanden, die die Waberner Grundschule über „Kinder für Nordhessen“ realisieren konnte. Dazu gehören unter anderem ein Schulzirkus, eine Spieleausleihe und eine Schulbücherei. „Wir Lehrer freuen uns und auch die Schüler sind glücklich“, so Hause. Die Aktion „Kinder für Nordhessen“ hilft seit 2007 auf vielfältige Weise, die Chancen benachteiligter Kinder in Grundschulen zu erhöhen und damit den Lernerfolg für alle Grundschüler zu verbessern.

Freuen sich über die Aktion „Kinder für Nordhessen“: von links Lotta Vinzens, Schulleiterin Ulrike Hause, Jonathan Roßbach, Kai Mardorf von der VR PartnerBank und Milla Mandt schauen sich gemeinsam das Insektenhotel an. FOTO: DARIA NEU