Ein Stern fürs Engagement

TSV Obervorschütz unterstützt Schüler mit Handicap beim Sportabzeichen

GUDENSBERG. Um Schülern mit Handicap den Spaß am Sport näher zu bringen, besteht zwischen der Fritzlarer Schule am Dom und dem TSV Obervorschütz eine schon jahrzehntelange Kooperation. Jetzt waren etwa 80 Kinder dabei, als es im Gudensberger Weinbergstadion darum ging, das Sportabzeichen für Menschen mit Beeinträchtigung zu erlangen.

Die Disziplinen sind auf Teilnehmer mit körperlichen und geistigen Behinderungen abgestimmt, und die Übungen werden von speziell ausgebildeten Helfern überwacht, die dann auch die Ergebnisse dokumentieren. Bis vor zwei Jahren nahmen die Kinder der Schule am Dom noch am Marburger Sportfest für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung teil, um die Übungen für das Sportabzeichen dort abzulegen. Der TSV Obervorschütz war bis zu diesem Zeitpunkt für die Auswertung der Leistungen, das Melden der Daten an den Sportkreis und die Verleihung der Urkunden zuständig. Doch dann erwarben Mitglieder des Sportabzeichen-Teams vom TSV Obervorschütz die Zusatzqualifikation „Abnahme des Sportabzeichens für Menschen mit Beeinträchtigung“, und schon stand einem gemeinsamen Sportfest nichts mehr im Weg.

In diesem Jahr gab es sogar eine Premiere, denn für noch mehr gemeinsamen Sport und Spaß hatten sich einige Lehrkräfte zur aktiven Teilnahme am Sporttag angemeldet, um gemeinsam mit ihren Schülern das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

Seit knapp 50 Jahren ist das Sportabzeichen-Team des TSV Obervorschütz aktiv und landete auf Kreisebene bei der Initiative „Sterne des Sports“ des DOSB und der Volks- und Raiffeisenbanken für „beispielhaftes gesellschaftliches Engagement“ mit dem Projekt auf dem 1. Platz. Dafür gab es jetzt einen Stern als Pokal und 1500 Euro für den Verein.

Am 22. September richtet der TSV wieder seinen Tag des Sportabzeichens im Weinbergstadion aus. Beginn ist um 14 Uhr, Anmeldung und Start ist bis 17 Uhr möglich. „Sportabzeichen macht Spaß und ist der sportliche TÜV für die ganze Familie“, sagte Andreas Griesel, der für die Sportabzeichen-Abnahme zuständig ist. (zrz)

HNA, 11.09.2018

Sie freuen sich über die Unterstützung, sportlich und finanziell: Die Schüler mit Schulleiterin Petra Hillebrand (3. von links), Sportlehrer Lothar Claßen (4. von rechts) sowie Katja Pohlmann-Griesel (rechts), Andreas Griesel (dahinter) und Sylvia Sprenger ( 6. von rechts), die Betreuer vom TSV Obervorschütz. Hinten Uwe Heintzemann (VR-Bank) mit dem „Stern des Sports“. Fotos: Rainer Zirzow