Ein Wettkampftag zum 90. Geburtstag

Freiwillige Feuerwehr Harle feierte Jubiläum und erhielt Spende in Höhe von 1000 Euro von der VR-Partnerbank

Grund zum Feiern gab es am Wochenende im Waberner Ortsteil Harle: Dort feierten die Brandschützer ihren 90. Geburtstag und verbanden das mit den Feuerwehrwettkämpfen
um den Helmut-Ewald-Pokal. Von der VR-Partnerbank Chattengau-Schwalm-Eder erhielten sie eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Dafür soll Ausrüstung für die Jungen und Mädchen angeschafft werden. Die Freiwillige Feuerwehr mit Markus Klik als Wehrführer hat in ihrem Jubiläumsjahr 33 Männer und Frauen in der Einsatzabteilung, 13 Jungen und Mädchen werden von Jugendwartin Manuela Botte und ihrem Team betreut, die Alters- und Ehrenabteilung zählt 60 Mitglieder. Der gesamte Feuerwehrverein besteht aus 205 Mitgliedern. Und die starteten ihre Wettkämpfe am Samstagvormittag mit den Jugendfeuerwehren: Sie mussten an Stationen mit Erster Hilfe, Knoten und Stichen, Kistenrennen, Gerätekunde und einem Geschicklichkeitsparcours ihr Können beweisen. Anschließend gingen die Männer und Frauen der Einsatzabteilungen an den Start. Auch für sie standen Stationswettkämpfe auf dem Programm. Mit dabei Erste Hilfe in Verbindung mit einem simulierten Unfall bei Holzarbeiten, dazu Einsatzübungen mit Gefahrgut, Löschangriff nach Fettexplosion sowie Funkgerätekunde.

Im Jahr 1928 gegründet

Die Wettkämpfe bei den Jugendfeuerwehren gewannen schließlich die Jungen und Mädchen aus Uttershausen, gefolgt von Niedermöllrich und Wabern. Auf den Plätzen folgen Unshausen, Zennern, Gastgeber Harle, Uttershausen II und Falkenberg/Hebel. Den Helmut-Ewald-Pokal gewann die Einsatzabteilung von Wabern/Niedermöllrich. Auf dem zweiten Platz landete Uttershausen, gefolgt von Harle. Platz Vier ging an Zennern, Unshausen würde Fünfter. Die Freiwillige Feuerwehr Harle wurde 1928 gegründet, besonders in den vergangenen fünf bis sechs Jahren hat sie Fortschritte gemacht. So erhielt sie 2013 ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Löschwassertank (TSF-W). Daraufhin wurde eine neue Fahrzeughalle gebaut, ein neuer Vereins- und Versammlungsraum befindet sich seitdem in der oberen Etage des Erweiterungsbaues. Anfang des Jahres kaufte die Wehr ein Mannschaftstransportfahrzeug aus Vereinsmitteln. Der Wagen ist, wie das TSF-W, bereits mit einem Digitalfunk ausgestattet.

 

(HNA 03. September 2018)

Versammlungsraum befindet sich seitdem in der oberen Etage des Erweiterungsbaues. Anfang des Jahres kaufte die Wehr ein Mannschaftstransportfahrzeug aus Vereinsmitteln. Der Wagen ist, wie das TSF-W, bereits mit einem Digitalfunk ausgestattet. Foto: Peter Zerhau