Geld bleibt in der Region

VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder verteilte Spenden an Vereine und Verbände

Fast 100 Empfänger in Besse: Abteilungsleiter Andreas Uloth (vorn links) mit den Abordnungen von Vereinen, Verbänden und Organisationen aus dem Bereich der VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder
Freuten sich über Spende: Annika Stoermer (links, Feuerwehrverein Udenborn), Monika Strippel (Elternverein Harle).

50 Vereine mit dabei
Bei der Veranstaltung in Wabern waren es 50 Vereine, die aus dem Ertrag des Gewinnsparens bedacht wurden. Unter dem Bildnis von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, das
an der Saalwand der Waberner Filiale hängt und an den Gründer der Organisation erinnert, trafen sich die Vereinsvertreter zur Geldübergabe. Musikalisch umrahmte der Posaunenchor Wabern unter Leitung von Dr. Hennighausen das Programm. Markus Clobes, Abteilungsleiter der VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder, verwies in kurzer Ansprache auf die alljährlich erfolgreiche Ausschüttung. Ziel sei es, das Geld in der Region zu halten. Die Breitenwirkung sei kaum zu überblicken. Das zeigte sich auch bei den Gästen des Abends. Vom Heimat- und Kulturverein Obermöllrich präsentierte sich Ute Wippermann stolz in nieder-hessischer Spitzbetzeltracht.
Annika Stoermer von der freiwilligen Feuerwehr Udenborn freute sich über die Zuwendung ebenso wie Monika Strippel vom Elternverein Harle. Ingrid Ast-Eubel vertrat den mittlerweile weit über Harle hinaus bekannten Chor „Chorios“ und Otto Scheffer kam aus Udenborn vom SV 1969. Mit dem Geld kann Vereinen und Gruppen in der Region geholfen werden, sagte Markus Clobes. Gleichzeitig bedeute das auch eine Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit vieler Menschen in Wabern und den Ortsteilen.